03.11.2016

Wiener Logistikstudenten erkunden in Hamburg das „Tor zur Welt“

Für die Logistikstudenten als zukünftige Führungskräfte in der Transportwirtschaft ist die Vermittlung eines praxisnahen Zuganges zusätzlich zum Unterricht wichtig

Wiener Logistikstudenten erkunden in Hamburg das „Tor zur Welt“

Für die Studierenden im Lehrgang Logistik und Transportmanagement der Fachhochschule des bfi Wien hat die Exkursion in den Hamburger Hafen bereits Tradition. In Deutschlands größtem Universalhafen erhielt jetzt ein weiterer Jahrgang Einblicke in die Praxis der Transportabläufe und Güterabfertigung.

Alexander Till, Leiter der Hafen Hamburg Marketing e.V. Repräsentanz Wien, der als externer Dozent die Vorlesung zur Seeschifffahrt an der Fachhochschule des bfi abhält, führte die Gruppe.

Bei SACO Shipping erhielten die Studierenden Einblick in den Umschlag konventioneller Stückgüter und konnte diesen am Terminal auch hautnah erleben. Bei einer Rundfahrt über das HHLA Container Terminal Altenwerder konnten sie die einzelnen Verladeschritte containerisierter Ware genau verfolgen. Darüber hinaus erhielt die Gruppe in einem Vortrag der Reederei Hapag-Lloyd fundierte Informationen über die Ladeplanung und Verschiffungstechniken von Seefrachten mit speziellen Anforderungen.

Eine Besichtigung des in den 70er Jahren im Südatlantik-Verkehr eingesetzten Stückgutfrachters Cap San Diego, ein Besuch im Internationalen Maritimen Museum und eine Hafenrundfahrt rundeten das Programm ab.

www.hafen-hamburg.de

 

 

03.11.2016 | News | Tags: