26.08.2013

Wachsender Nutzungsgrad der GLS PaketShops in Österreich


Privatpersonen und gelegentliche gewerbliche Versender nutzen verstärkt das PaketShop-Netz von GLS Austria

Immer mehr Privatpersonen und Unternehmen nutzen das PaketShop-Netz der GLS Austria für ihren Versand. „Wir verzeichnen ein stetiges Wachstum der Paketmengen, die über diese Schiene in unser System kommen“, sagt Klaus Schädle, Managing Director Europe South bei GLS. Das hängt unter anderem mit dem organischen Ausbau des Netzes zusammen. Allein im vergangenen Jahr ist die Anzahl der GlLS PaketShops in Österreich um 50 gestiegen.
Einen weiteren Grund für die zunehmenden Paketmengen legt jetzt eine genauere Analyse nahe: Ein gutes Drittel der über GLS PaketShops versendeten Pakete geht an Ziele im europäischen Ausland – vor allem nach Deutschland, Italien und Großbritannien. „Das europaweite Netz der GLS überzeugt auch Privatpersonen“, interpretiert Klaus Schädle diesen Sachverhalt. „Über unsere PaketShops kann jeder in 24 Länder Europas versenden.“.
Rund 600 GLS PaketShops stehen derzeit in ganz Österreich als Abgabestellen für Pakete zur Verfügung. Hier können Privatpersonen und Unternehmen mit gelegentlichem Versand ihre Pakete aufgeben, „Diese Alternative zum herkömmlichen Postversand wird zunehmend genutzt“, schreibt GLS Austria in einer Presseinformation.
www.gls-group.eu

26.08.2013 | News | Tags: