07.05.2015

Waberer“s unterzeichnet Auftrag für neue Schmitz Cargobull-Auflieger


Auftrag für 500 neue Auflieger von Schmitz Cargobull ist Teil der Strategie von Waberer’s zur dynamischen Erhöhung der Verkehre von und nach Deutschland

Waberer’s gab eine Bestellung für neue Schmitz Cargobull-Auflieger zum Ausbau der Flotte auf. György Wáberer, Vorstandsvorsitzender von Europas drittgrößtem Straßentransportunternehmen Waberer’s International Zrt. und Andreas Schmitz, Präsident von Schmitz Cargobull, einem der führenden Anhängerhersteller in der EU, unterzeichneten am 6. Mai 2015 einen Vertrag über den Erwerb von 500 Schmitz Cargobull-Anhängern auf der Messe in München.
„Die vereinheitlichte qualitativ hochwertige Produktion der Schmitz Cargobull-Trailer und die Innovationen, um Betriebskosten zu senken ermöglichen es der Waberer’s International Zrt. ihre Betriebseffizienz kontinuierlich zu steigern," kommentierte Herr György Wáberer anlässlich der Unterzeichnung, und fügte hinzu, dass die langfristige Partnerschaft auch ihre Zusammenarbeit im Bereich der Technologieentwicklung erleichtert hat. Im Laufe der fast 15 jährigen Beziehung der beiden Unternehmen hat Waberer’s insgesamt etwa 8000 Einheiten von Schmitz Cargobull gekauft, die immer noch die Mehrheit der Waberer’s-Flotte ausmachen. Waberer’s gehört zu den ersten die Trailer von Schmitz Cargobull mit der neuen Technologie des kaltgewalzten Stahlchassis geliefert bekommen.
Der Auftrag entspricht der Waberer’s-Strategie zur dynamischen Erhöhung der Verkehre von und nach Deutschland. Der deutsche Markt stand 2014 für rund 28% des Umsatzes gut. Im Jahr 2014 wurden insgesamt 2 Mio. Tonnen Güter von Waberer’s zwischen Ausgangs- und Zielpunkten in Deutschland und anderen Ländern innerhalb der EU befördert. Der Großteil der Frachten die Waberer’s von Ungarn nach Deutschland bringt sind die Produkte von ungarischen Niederlassungen internationaler Unternehmen. Waberer’s Exportaufträge aus Deutschland in andere europäische Länder werden in der Regel für globale Unternehmen aus den Bereichen Automobilindustrie, Haushaltselektronik, schnelldrehende Konsumgüter und Kosmetika durchgeführt. Aus Deutschland befördert Waberer’s in erster Linie Automobilteile, Papierwaren, Elektroinstallationsmaterial und Fenster Produkte zu Zielen in verschiedenen europäischen Ländern.

www.waberers.com

07.05.2015 | News | Tags: