21.09.2018

UPS verlängert Abholzeiten in Europa bis um 20 Uhr

Das Angebot gilt für alle Kunden in rund 52.000 Postleitzahlgebieten und verleiht kleinen Unternehmen mehr Flexibilität

UPS verlängert Abholzeiten in Europa bis um 20 Uhr

„Flexibilität ist der Schlüssel für kleine Unternehmen in Europa. Sie müssen ihren Kunden garantieren können, dass sie ihre Bestellung genau dann erhalten, wenn sie sie brauchen“, sagt Lou Rivieccio, Präsident von UPS Europe. „Das Ausdehnen unserer Abholzeiten auf bis zu acht Stunden gibt kleinen Unternehmen mehr Zeit für die Produktions- und Auftragserfüllung. Dadurch können sie sich stärker auf ihr Geschäft konzentrieren.“

Lieferzeiten spielen insbesondere für den Online-Handel eine wichtige Rolle. Denn laut der Studie „UPS Europe Pulse of the Online Shopper™ 2017“ brechen gut 52 Prozent der Online-Käufer ihren Kauf ab, wenn sie der Meinung sind, die Lieferzeit sei zu lang. Mit den späteren Abholzeiten und den kürzeren Laufzeiten können Händler die Zufriedenheit ihrer Kunden mit dem wirtschaftlichen und bodengebundenen UPS Standard Service weiter steigern, indem sie die Waren schnell und kostengünstig zu den Kunden liefern.

Neben der Ausdehnung der Abholzeiten, hat UPS zusätzlich die Versandlaufzeiten des UPS Standard Service aus London und Gebieten im Südosten von England nach Belgien und in die südlichen Niederlande auf einen Tag verkürzt. Auch Laufzeiten innerhalb von Ländern in fast 8.000 Postleitzahlgebieten in ganz Europa wurden verkürzt, wodurch sich der Versand für alle UPS Produkte beschleunigt.

Die jüngsten Verbesserungen des UPS Service sind Teil eines Investitionsprogramms in das europäische Netzwerk und die Infrastruktur in Höhe von 2 Mrd. USD bis 2019. Dank dieser und anderer Investitionen erreichen Kunden mit UPS Standard künftig innerhalb von zwei Werktagen mehr als 80 Prozent der europäischen Bevölkerung.

UPS befindet sich mitten in seiner umfassendsten Transformation seit Jahrzehnten. Dabei priorisiert das Unternehmen Ressourcen und führt Investitionen zum größten strategischen Nutzen und zur langfristigen Aktionärsrendite aus. Anfang 2017 kündigte das Unternehmen umfangreiche Modernisierungspläne für sein intelligentes globales Logistiknetzwerk an, die durch den Einsatz modernster Prozesse, Informationstechnologien und Automatisierungen die Kapazitäten und Effizienzen steigern.

www.ups.com

 

 

21.09.2018 | News | | Tags: