13.02.2018

Swissterminal-Gruppe setzt Schritte zur Weiterentwicklung

Strategische Neuausrichtung mit Aufspaltung beim Marktführer im maritimen Containerumschlag in der Schweiz

Swissterminal-Gruppe setzt Schritte zur Weiterentwicklung

Die Swissterminal AG mit Sitz in Frenkendorf bekommt eine neue Unternehmensstruktur, indem sie ihre Aktivitäten in je einem operativen und nicht-operativen Bereich bündelt. Zu diesem Zweck wird eine neue Dachgesellschaft gegründet, die künftig unter dem Namen 2M-Holding firmiert.

Durch diese strategische Neuausrichtung erreiche man einen stärkeren Fokus auf die unterschiedlichen Geschäftsbereiche und ebne den Weg für die weitere Erschließung neuer Märkte, teilt der internationale Anbieter für Logistikdienstleistungen im Zusammenhang mit dem Umschlag und Transport von Überseecontainern in einer Aussendung mit.

Die neue Unternehmensstruktur der Swissterminal stellt sich wie folgt dar: Die Swissterminal Holding AG hält die operativen Bereiche Swissterminal Basel AG, Swissterminal Birsfelden AG, Swissterminal AG und Swissterminal International AG, inklusive u.a. der Schweizerzug AG. Diese Betriebsgesellschaften sind auf den Umschlag und die Lagerung von leeren und beladenen Containern spezialisiert.

Die Transportorganisation, die Sicherstellung der Kühlkette sowie Inspektionen im Auftrag von Reedereien gehören ebenfalls zum Portfolio. Darüber hinaus verbindet der Schweizerzug die beiden Standorte Frenkendorf und Niederglatt über den Hub Neuss Trimodal in Deutschland mit den europäischen Seehäfen Antwerpen und Rotterdam.

Die neu gegründete 2M-Holding hält zwei Unternehmen. Die ebenfalls neu gegründete 2M Solutions AG ist u.a. in den Bereichen Service- und Hauswartung sowie mit Dienstleistungen im Terminalbereich aktiv, während in der Swissterminal Frenkendorf AG vor allem Anlagewerte wie Grundstücke, Gebäude sowie verschiedene Aktivposten angesiedelt sind. Das Aktionariat bleibt im Zuge der Neuausrichtung unverändert.

Roman Mayer, Präsident und Delegierter des Verwaltungsrates der Swissterminal-Gesellschaften, kommentiert die neue Unternehmensstruktur: „Die Swissterminal-Gruppe hat sich während der vergangenen Jahre kontinuierlich weiterentwickelt. So haben wir zum Beispiel im Oktober 2016 mit dem Schweizerzug ein neues Transportprodukt eingeführt und im November 2017 unser Terminal Niederglatt wiedereröffnet. Mit der Bündelung unserer operativen Bereiche innerhalb einer Holding sind wir bestens ausgestattet, um auch in Zukunft neue Projekte zu realisieren.“

Als  Marktführer im Bereich Terminalleistungen fertigt die Swissterminal-Gruppe als unabhängige Schnittstelle für den kombinierten Verkehr sowohl Binnenschiffe, Güterzüge als auch Lkw ab. Das Familienunternehmen betreibt Terminals an vier Standorten in der Schweiz (Basel, Birsfelden, Frenkendorf, Niederglatt bei Zürich) und ist darüber hinaus durch Partner am wichtigen Transportknotenpunkt Rotterdam vertreten.

Neben den Terminal- und Intermodalaktivitäten bietet das Unternehmen auch den Handel, die Lagerung sowie die Reparatur von Containern an. Ferner gehören die Sicherung der Kühlkette sowie Verzollungen zum Serviceportfolio.

www.swissterminal.com

 

13.02.2018 | News | | Tags: