16.02.2018

Start des Hödlmayr Virtual Reality Simulator in Schwertberg

Der VR-Simulator soll hauptsächlich für die Fahrerausbildung genutzt werden, steht aber auch den Besuchern und Gästen zur Verfügung

Start des Hödlmayr Virtual Reality Simulator in Schwertberg

„Fahrzeuglogistik impliziert, um soviel mehr als nur den reinen Transport von A nach B. Der Verladevorgang beispielsweise ist höchst komplex und eine klare Kernkompetenz unseres Unternehmens. Dank VR-Technologie können sich ab sofort auch Besucher und Gäste dieser Aufgabe stellen und erhalten somit ein echtes Gefühl für unsere täglichen Herausforderung“, freut sich CEO Johannes Hödlmayr über die neuste Errungenschaft.  

Die aktuelle Version des Virtual Reality Simulators ermöglicht das Verladen von Pkws und Bahnwaggons auf einen Spezialtransport. Das nächste Update soll auch die Beförderung von Lkws und Traktoren auf einen High & Heavy-Transport möglich machen.

Der Simulator ist nicht nur extern ein Highlight, sondern wird auch aufgrund des hohen Detaillierungsgrades erfolgreich in der Fahrer-Ausbildung eingesetzt. „Unsere Profis sind allesamt vom realen Abbild der Wirklichkeit begeistert. Mit dem Einsatz des VR Simulators zu Schulungszwecken gelingt es uns, unsere Ausbildungsqualität nochmals zu steigern. Zudem tragen wird dadurch erneut zur CO2-Reduktion bei“, betont Johannes Hödlmayr.  

www.hoedlmayr.com

16.02.2018 | News | Tags: