08.11.2018

Royal Air Maroc: Wien-Comeback nach 20 Jahren

Die nordafrikanische Airline fliegt ab April 2019 dreimal wöchentlich mit einer Boeing 737 von Wien nach Casablanca

Royal Air Maroc: Wien-Comeback nach 20 Jahren

Mit Royal Air Maroc kommt die größte Fluglinie Marokkos und eine der Top-Airlines in Afrika nach Wien zurück. Damit werden ab Wien künftig sechs verschiedene Destinationen in Nordafrika direkt bedient. „Die Region ist damit so gut erreichbar wie noch nie zuvor“, sagt Mag. Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Casablanca, die größte Stadt Marokkos und wirtschaftliches Herz des nordafrikanischen Staates, ist eine pulsierende Metropole mit einer beeindruckender Mischung aus historischen Gebäuden und moderner Infrastruktur. Mit der Moschee Hassan II. beheimatet die Hafenstadt mit über 3 Mio. Einwohnern eine der größten Moscheen weltweit. Das architektonische Wunderwerk liegt direkt am Atlantik und schmückt sich mit einem 210 Meter Hohen Minarett – dem höchsten religiösen Bauwerk der Welt.

Royal Air Maroc bedient die Strecke zukünftig jeden Montag, Mittwoch und Freitag. Ein Flugzeug der arabischen Airline hebt jeweils um 16.40 Uhr aus Wien ab und landet um 20.30 Uhr in Casablanca. Der Rückflug aus Casablanca startet um 12.00 Uhr und landet 15.40 Uhr in Wien. Zum Einsatz kommt eine Maschine vom Typ Boeing 737.

Die staatliche Fluggesellschaft Marokkos war schon in den 1990er Jahren in Wien vertreten. Mit der neuen Verbindung kehrt sie nach 20 Jahren nun wieder nach Österreich zurück. Royal Air Maroc betreibt ihr Drehkreuz in Casablanca und bedient von dort aus mehr als 90  Strecken nach Europa, Nordamerika, sowie den Nahen Osten und Nordafrika. Die Flotte besteht aus über 50 Flugzeugen der Marken Airbus, Boeing und Embraer.

www.royalairmaroc.com; www.viennaairport.com

Jetzt auch auf Instagram http://instagram.com/oevz.at