19.05.2017

Rail Cargo Austria führt Gespräche mit COSCO Shipping

Im Rahmen der internationalen Strategie will der Güterverkehr der ÖBB die Beziehungen zu China stärken

Rail Cargo Austria führt Gespräche mit COSCO Shipping

Am Morgen des 17. Mai traf Herr Ye Weilong, Vizepräsident des COSCO Shipping Headquarters, Erik Regter, Vorstandsmitglied der Rail Cargo Austria. Die beiden Manager führten einen umfangreichen Dialog und tauschten ihre Ansichten über die Planung einer vertieften und erweiterten Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen aus.

Das Treffen fand unter Anwesenheit der Geschäftsführer der Abteilungen Strategy and Corporate Management und Operating Management von COSCO Shipping Headquarters, COSCO Shipping Lines und COSCO Shipping Logistics statt. Die Vision von China COSCO Shipping ist die Globalisierung der chinesischen Wirtschaft, die Bündelung nützlicher Ressourcen, sowie globale Schifffahrt, integrierte Logistik und schifffahrtsbezogene Finanzdienstleistungen zum Kerngeschäft zu machen. Aus der Entwicklung diversifizierter Industrie-Cluster soll eine weltweit führende Unternehmenseinheit im Bereich der integrierten Logistik- und Supply-Chain-Services entstehen.

Mit jährlich rund 2,1 Mrd. Euro Umsatz und rund 8.400 Mitarbeitern gehört die Rail Cargo Group zu den führenden Bahnlogistikunternehmen in Europa. Ausgehend von den heimischen Märkten in Österreich und Ungarn bietet das Unternehmen maßgeschneiderte Bahnverkehrslösungen an und sorgt für einen sicheren und zuverlässigen Transport auf der umweltfreundlichen Schiene von der Nordsee bis zum Schwarzen Meer und dem Mittelmeerraum.

www.cnshipping.com; www.railcargo.com