10.01.2019

Österreicher wird neuer Global Head of Seafreight bei Hellmann

Gerald Mayrhofer übernimmt die Verantwortung für rund ein Viertel des Gesamtumsatzes des weltweit tätigen Logistikunternehmens

Österreicher wird neuer Global Head of Seafreight bei Hellmann

Hellmann Worldwide Logistics hat Gerald Mayrhofer (42) als neuen Global Head of Seafreight engagiert. In dieser Funktion verantwortet der Österreicher ab dem 15. Jänner 2019 weltweit den gesamten Seefrachtbereich und berichtet direkt an Bart de Vries, Chief Operating Officer Air & Sea. Der Bereich Seefracht trug in 2017 rund ein Viertel zum Gesamtumsatz der Hellmann Gruppe bei und verzeichnete auch im vergangenen Jahr ein profitables globales Wachstum.

Gerald Mayrhofer blickt auf über 20 Jahre Berufserfahrung im internationalen Transport-Business zurück. Nachdem er ein Jahrzehnt für DB Schenker in unterschiedlichen Managementpositionen tätig war, wechselte er zu Red Bull. Als Head of International Logistics verantwortete der Österreicher hier die Restrukturierung der globalen Transportprozesse sowie die Implementierung neuer Seefrachtstrategien und den Aufbau neuer internationaler Logistikhubs.

In den vergangenen sieben Jahren war Gerald Mayrhofer als Managing Director für die Senator International Spedition GmbH in Hamburg tätig, wo er neben der globalen Seefracht auch die Bereiche Contract Logistics,  Marketing, Qualität und Personalentwicklung verantwortete.

„Mit Gerald Mayrhofer haben wir einen Seefrachtexperten gewinnen können, der nicht nur internationale Erfahrungen mitbringt, sondern darüber hinaus auch einen ausgewiesenen ‚Track Record‘ in der strategischen Weiterentwicklung des Seefrachtgeschäfts mitbringt. Durch Investitionen in die Digitalisierung, Systeme aber auch in unsere Mitarbeiter werden wir das solide Wachstum unseres Seafreight-Business auch in den kommenden Jahren weiter vorantreiben“, so Bart de Vries, Chief Operating Officer Air & Sea.

www.hellmann.net

10.01.2019 | News | | Tags: ,