23.10.2017

Jost Group platziert Großauftrag für 500 Iveco Stralis NP-Lkw

Das belgische Transport- und Logistikunternehmen wird bis 2020 etwa 35 Prozent der Flotte auf LNG-Fahrzeuge umstellen

Jost Group platziert Großauftrag für 500 Iveco Stralis NP-Lkw

Iveco hat den bisher größten Auftrag für das Modell Stralis-NP erhalten. 500 neue Lkw sollen bei dem europaweit tätigen Transport- und Logistikspezialisten Jost in Betrieb genommen werden. Die Fahrzeuge werden mit LNG betrieben – eine weit verbreitete Alternative zu Diesel.

Die ersten 150 Fahrzeuge gelangen im Laufe des Jahres 2018 zur Auslieferung; der Rest der Flotte folgt bis 2020. Sie werden in der belgischen Firmenflotte mit 1.400 Lkw und 3.000 Aufliegern 4 bis 5 Jahre alte dieselbetriebene Fahrzeuge ersetzen. Das Unternehmen betreibt bereits 132 Stralis-Fahrzeuge, darunter zwei mit komprimiertem Erdgasantrieb (CNG).

Roland Jost, Eigentümer der Jost-Gruppe, kommentiert die Bestellung: „Dies ist ein wichtiger Wendepunkt für unser Geschäft, da wir eine strategische Abkehr von unserer Abhängigkeit von Diesel hin zu grüner Logistik fördern, wie von unseren Kunden gewünscht, die einen nachhaltigeren Transport fordern. Dank unserer ausgezeichneten Erfahrung mit Stralis Euro 5 EEV Dieselfahrzeugen haben wir eine solide Beziehung zu Iveco aufbauen können, unterstützt durch ein sehr starkes Servicenetz in ganz Belgien.“

Die Jost Group ist ein Familienunternehmen mit mehr als 2.800 Mitarbeitern und Büros in 10 Ländern in Europa und Nordafrika. Es bietet Komplett-, Teil- und Massengut, einschließlich Trockenfrachten und temperaturkontrollierten Ladungen sowie die Beförderung von Containern, gefährlichen Gütern und Abfällen. Die Jost Group ist mit ihren 300.000 m² Lagerfläche auch ein internationaler Schlüsselpartner in der Intermodalität, der Luft- und Seefracht sowie in der Lagerlogistik.

www.iveco.com; www.jostgroup.com

23.10.2017 | News | | Tags: ,