20.01.2017

JCL AG gewinnt Marin Bikes als Logistikkunden

Der Mountainbike-Hersteller vertraut ab sofort die gesamte europäische Logistik der JCL AG an

JCL AG gewinnt Marin Bikes als Logistikkunden

Beim kalifornischen Kult-Mountainbike-Hersteller Marin Bikes gab es zum Jahreswechsel zwei wichtige Neuerungen. Zum einen wurde der Hauptsitz ins bayerische Voralpenland nach Geretsried im Süden von München verlegt. Zum anderen wird jetzt auf ein neues Logistikzentrum in Heerenberg in den Niederlanden zurückgegriffen, das dem Vertrieb in der D-A-CH-Region mehr Flexibilität verleiht und kürzere Lieferzeiten ermöglicht, wie das Online-Magazin für den Outdoor- und Ausdauersport und die Sportbranche soq.de berichtet.

Die Spezialisten im Logistikzentrum nahe der deutschen Grenze haben sich exklusiv auf Fahrrad-Marken spezialisiert und wickeln auch den Warenverkehr für weitere namhafte internationale Bike-Brands ab. Innereuropäische Lieferungen werden nun innerhalb von 48 Stunden durchgeführt. Für Marin Bikes vergrößern sich dadurch die Lieferkapazitäten, Laufzeiten verkürzen sich und das Unternehmen wird operativ weitaus flexibler.

JCL Logistics mit Hauptsitz in Zug (Schweiz) betreibt innovative Logistik und bietet operative Aktivitäten in den Bereichen Road, Rail, Air & Ocean, Kontraktlogistik und Warehouse Management unter dem Produktnamen Plus+. Mit Spezialisierung in den Bereichen Retail, Automotive, Health & Pharma, Chemical, Industry, FMCG und Drinks Logistics bildet das Unternehmen ein logistisches Netzwerk, das den individuellen Anforderungen dieser Branchen Rechnung trägt.

www.soq.de; www.jcl-logistics.com

 

 

 

20.01.2017 | News | Tags: