11.01.2018

Güterwagenanbieter Wascosa verjüngt die Flotte

Mit Investitionen in mehr als 1.700 Neubauwagen gehört das Unternehmen nun zu den größten Wagenvermietern in Europa

Güterwagenanbieter Wascosa verjüngt die Flotte

Die Wascosa AG erweitert ihren Wagenpark und verjüngt ihre bestehende Wagenflotte. Das aktuelle Durchschnittsalter der Wagenflotte von 13 Jahren soll bis Ende 2018 mit zahlreichen neuen rollenden Einheiten auf durchschnittlich 10 Jahre verringert werden. „Die Vorteile der jüngsten Wagenflotte Europas sind für unsere Kunden offensichtlich: lärmarm, sicher und hocheffizient“, so Wascosa-Geschäftsführer Peter Balzer.

Zeitgleich werden die Wagen systematisch mit Telematik-System aufgerüstet. Peter Balzer meint: „Die Digitalisierung hat definitiv Einzug gehalten in der Güterwagenbranche, der Trend ist nicht mehr aufzuhalten“. Vor kurzem wurden außerdem 200 Schüttgutwagen vom Typ Fanps angeschafft.

Das Familienunternehmen Wascosa mit Hauptsitz in Luzern (Schweiz) wurde 1964 gegründet und gehört zu den Branchenpionieren. Das Kerngeschäft ist die Vermietung und Verwaltung von Güterwagen für den Schienenverkehr. Wascosa beschafft moderne Güterwagen, die den Bedürfnissen der verladenden Industrie entsprechen. Die Flotte reicht von Kesselwagen für die Chemie- und Mineralölindustrie über Wagen für den kombinierten Verkehr bis hin zu Wagen für Massentransport.

www.wascosa.ch

 

 

11.01.2018 | News | | Tags: