06.12.2018

Deutscher Verkehrsminister betont Bedeutung des Güterverkehrs

Die Logistikbranche hält den Warenverkehr in Europa mit lärm- und emissionsarmen Lösungen im Fluss

Deutscher Verkehrsminister betont Bedeutung des Güterverkehrs

„Wir brauchen die Abbildung des Bedarfs im Güterverkehr, und das möglichst lärm- und emissionsarm.“ Das betonte der deutsche Verkehrsminister Andreas Scheuer beim Empfang einer österreichischen Delegation anlässlich des Galaabends „Logistics Hall of Fame“ am 5. Dezember in Berlin. Dabei machte der Politiker auch auf die Bedeutung leistungsfähiger Verbindungen im alpenquerenden Güterverkehr aufmerksam.

 

In der anschließenden Ansprache am Galaabend „Logistics Hall of Fame“ bekräftigte Andreas Scheuer die Bedeutung der Logistikbranche für den Wirtschaftsstandort Deutschland. Früher seien die Logistikdienstleister am Ende der Entscheidungsfindung der Industrie gestanden; mittlerweile stünden die Themen Logistik und Digitalisierung am Anfang der Gestaltung von Prozessketten.

 

Die Logistics Hall of Fame ehrt international Persönlichkeiten, die sich um die Weiterentwicklung von Logistik und Supply Chain Management außergewöhnlich verdient gemacht haben. Darüber hinaus verfolgt sie den Zweck, herausragende Leistungen in der Logistik zu dokumentieren und Innovationen anzustoßen. Im Rahmen der diesjährigen Gala wurde der Automobillogistiker Rolf Schnellecke feierlich in die ‚Ruhmeshalle der Logistik‘ aufgenommen.

 

www.bmvi.de, www.logisticshalloffame.net