16.04.2018

DamenLogistikClub (DLC) ist ab sofort ein Verein

Netzwerk der Frauen strebt nach besseren Rahmenbedingungen in der Transport- und Logistikbranche

DamenLogistikClub (DLC) ist ab sofort ein Verein

Der DamenLogistikClub (DLC) wurde im Herbst 2014 von Dipl.Betriebswirtin Romana Steko-Papousek gegründet. Über 120 österreichische Entscheidungsträgerinnen aus der Transport- und Logistikbranche, sowie Logistikleiterinnen aus Industrie und Handel und zuständige Leiterinnen aus bmvit (Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie), Wirtschaftskammer und Logistik-Vereinen, zählen zu den Mitgliedern. Ziel des DLC ist es, das Netzwerk der Frauen zu stärken und die Rahmenbedingungen in der Transport- und Logistikbranche sowie die Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Verkehrsträgern zu verbessern.

Von der nunmehrigen Vereinsgründung erwartet sich der DamenLogistikClub (DLC) für alle Mitglieder eine noch bessere Plattform zum Austausch und zur Vernetzung untereinander. Außerdem konzentriert man sich auf die Förderung junger und erfahrener Logistikerinnen.

In Zukunft können sich alle Mitglieder auf der Homepage des DamenLogistikClub, die derzeit in Arbeit ist, präsentieren oder bei einer der organisierten Veranstaltungen vorstellen und aktiv einbringen. Zusätzlich stehen auf der Facebook Seite @DamenLogistikClub weitere Informationen bereit.

Die vier Damen aus dem Vorstand des neu gegründeten Vereines DamenLogistikClub sind:

-) Mag.a Doris Pulker-Rohrhofer, Technische Geschäftsführerin Hafen Wien
-) Dipl.Betriebswirtin Romana Steko-Papousek, Geschäftsführerin Steko-Trans
-) Ing. Christine Reiterer, Geschäftsführerin QuintLog e.U.
-) Beate Färber-Venz, Geschäftsführerin Venz Logistik

www.hafen-wien.com

16.04.2018 | News | Tags: