05.12.2018

Containerships erhöht die Anzahl der LNG-betriebenen Lkw

Mit Don Trucking hat das Unternehmen einen Partner mit der gleichen Zukunftsvision und dem gleichen praxisorientierten Ansatz gefunden

Containerships erhöht die Anzahl der LNG-betriebenen Lkw

Containerships hat eine Kooperationsvereinbarung mit der niederländischen Spedition Don Trucking unterzeichnet, um die Anzahl der mit LNG betriebenen Lkw in der Region zu erhöhen. Die Partnerschaft garantiert eine Lkw-Kapazität von 15 neuen LNG-Lkw für den Landbetrieb von Containerships im Hafen Rotterdam.

„Diese Kapazitätssteigerung ist ein wichtiger Schritt in unserer Strategie, LNG als Hauptbrennstoffquelle in der gesamten Lieferkette zu nutzen“, erläutert Janne Ritakoski, Leiter der Landoperationen von Containerships. „Der Hafen von Rotterdam ist unser wichtigster Knotenpunkt vom und zum europäischen Festland. Dies macht die zusätzliche LNG-betriebene Lkw-Kapazität noch bedeutender.“

Bisher belaufen sich die Investitionen von Containerships auf LNG-basierte Technologien auf 200 Mio. Euro. Dazu gehören vier neu gebaute LNG-Containerschiffe und eine wachsende Flotte von LNG-betriebenen Lastwagen. Darüber hinaus hat Containerships im vergangenen Jahr in Großbritannien eine eigene LNG-Tankstelle eröffnet.

Als Tür-zu-Tür-Dienstleister beschränkt Containerships seine ehrgeizigen Umweltziele nicht nur auf die Seeschiffahrt, wo die neuen LNG-Schiffe eine wichtige Rolle bei der Verringerung der Emissionen spielen. Im Vergleich zu schweren Nutzfahrzeugen bietet LNG auch an Land eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 25 Prozent. Damit erfüllt es die neuesten EU-Rechtsvorschriften, die eine Reduzierung der CO2-Emissionen um 20% bis 2025 vorsehen.

„Wir sind fest davon überzeugt, dass der Durchbruch von LNG nahe ist, aber die Infrastruktur ist noch nicht bereit. Unsere Fähigkeit, LNG für den Landbetrieb einzusetzen, hängt stark von der Tankinfrastruktur der Region ab,“ so Janne Ritakoski.

Insgesamt spart der Einsatz von LNG in der gesamten Lieferkette rund 20 – 35 Prozent ein als Beitrag zur globalen Erwärmung im Vergleich zu herkömmlichen multimodalen Transporten und sogar mehr als 60 Prozent im Vergleich zum herkömmlichen Straßentransport. „Unsere Kunden mit festgelegten Emissionsminderungszielen können direkt von diesen Zahlen profitieren“, verlautbart Containerships.

www.containershipsgroup.com

05.12.2018 | News | Tags: ,