10.01.2013

Akquisition beschert JCL Logistics 18 neue Standorte in Asien


JCL Logistics Group aus Österreich erwirbt Mehrheit des chinesisch-koreanischen Logistikunternehmens ACE GLS Inc.

Der von CEO Stephan Jöbstl für das Jahr 2012 angekündigte Einstieg der JCL Logistics Group (Graz) bei einer asiatischen Luft- und Seefrachtspedition wurde planmäßig vollzogen. Zum 31. Dezember 2012 hat das österreichische Unternehmen 51 Prozent der Anteile des chinesisch-koreanischen Logistikdienstleisters ACE GLS Inc. erworben. 

Durch den Zukauf wächst das Netzwerk von JCL Logistics in Asien (Singapur, Hongkong, Vietnam und Indonesien) um 18 Standorte in China und Südkorea. Ein weiteres wichtiges Kriterium der Transaktion stellt der Erhalt der A-Lizenz dar. Diese ist für die Ausübung der Speditionstätigkeit in China von entscheidender Bedeutung.

JCL Logistics mit Hauptsitz in Graz betreibt in 25 Ländern mit über 60 Niederlassungen und 1.900 Mitarbeitern operative Tätigkeiten in den Bereichen Transport- und Produktlogistik, sowie eCommerce. Mit einer Spezialisierung auf die Branchen Health, Chemical Industry, Retail, Automotive, Industry erzielt das Unternehmen rund 520 Mio. Euro Jahresumsatz. JCL Logistics übernimmt die Verantwortung für die Produkte der Kunden entlang der gesamten Supply Chain.
 

10.01.2013 | News | Tags: