25.09.2018

Acht junge „Hödianer“ drängen in die Logistikbranche

Beim Schwertberger Fahrzeuglogistik-Spezialisten durchlaufen die Lehrlinge eine vielseitige Berufsausbildung

Acht junge „Hödianer“ drängen in die Logistikbranche

Starten junge Menschen ins Berufsleben, ist die Aufregung groß. Wie wird es werden? Wie sind die Kollegen? Wie ist die oder der Vorgesetzte? Positive Ungewissheit macht sich breit.

„Uns ist es daher besonders wichtig, die Lehrlinge bereits an ihrem ersten Tag gut abzuholen“, betont Judith Siedl. Die Leiterin Personalentwicklung und zuständig für die (Lehr-)Ausbildung bei Hödlmayr Logistics Austria verweist in diesem Zusammenhang auf den „Welcome Day“, der Anfang September in Schwertberg stattfand und acht neuen Lehrlingen und deren Eltern gewidmet war.

Neben einer ersten Einführung und Orientierung rund um die Lehrlingsausbildung und die damit verbundenen Meilensteine und Highlights, gab es eine zweistündige Führung durchs Firmengelände. Ebenso vorgestellt wurde Ausbildungskoordinatorin Carmen Steiner, selbst vormals Lehrling mit Herz und Seele.

„Das perfekte ‚Onboarding‘, wie es bei uns in Fachkreisen heißt, ist zweifellos ein wichtiges Puzzleteil im Umgang mit den Lehrlingen – eine Ansprechperson zu haben, die sich während der gesamten Ausbildungszeit um meine Anliegen kümmert, zweifellos ein weiterer“, verweist Judith Siedl auf die Bedeutung der Rolle ihrer Kollegin.

Auch HLA-Geschäftsführer Andreas Sundl und Personalvorstand Andreas Schilde begrüßten die Lehrlinge persönlich und hießen sie in der Hödlmayr-Familie herzlich willkommen.

www.hoedlmayr.com 

 

 

25.09.2018 | News | | Tags: