08.02.2019

2018 war erneut ein Rekordjahr für die DSV Group

Das Unternehmen will ein weltweit führender Anbieter von kundenspezifischen Transporten- und Logistikdienstleistungen sein

2018 war erneut ein Rekordjahr für die DSV Group

Im Jahr 2018 sorgten mehrere geopolitische Probleme für Ungewissheit auf den Logistikmärkten – insbesondere die Einführung von Handelsbarrieren zwischen den USA und China sowie die laufenden Verhandlungen über den Brexit. Die direkten Auswirkungen auf die Aktivitäten und finanziellen Ergebnisse von DSV hielten sich allerdings in Grenzen.

DSV – Global Transport and Logistics erzielte 2018 einen Umsatz von 10,6 Mrd. Euro (+8,1%), ein Bruttoergebnis von 2,34 Mrd. Euro (+ 7,9%) und ein Betriebsergebnis vor Sondereinflüssen von 730 Mio. Euro (+14,5%). Der Konzern verzeichnet in allen Bereichen ein Wachstum.

„Wir sind auf dem besten Weg, unsere finanziellen Ziele für 2020 zu erreichen, und 2018 zeigt unser Engagement, qualitativ hochwertige Dienstleistungen für unsere Kunden zu erbringen und organisch zu wachsen. Im Einklang mit unserer Strategie verfolgen wir aktiv Fusions- und Übernahme-Chancen und glauben, dass die richtigen Transaktionen einen Mehrwert für alle Beteiligten schaffen können“, kommentiert CEO Jens Bjørn Andersen.

„Wir arbeiten eng mit unseren Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass wir – so gut wir können – auf die verschiedenen Brexit- und ‚Handelskriegs‘-Szenarien vorbereitet sind. Wir hoffen, dass die Konfliktparteien gute und nachhaltige Vereinbarungen treffen“, kündigt das Transport- und Logistikunternehmen an.

DSV – Global Transport and Logistics bietet Supply Chain-Lösungen für Tausende von Kunden – vom kleinen Familienunternehmen bis zum großen globalen Konzern. Die Reichweite ist global, die Präsenz ist jedoch lokal. 47.394 Mitarbeiter in über 75 Ländern arbeiten daran den Kunden qualitativ hochwertige Dienstleistungen zu liefern.

www.dsv.com

08.02.2019 | News | Tags: ,